Shangrila in Yunan in China

     

Ich bin inzwischen in Shangrila in der Provinz Yunan in China ganz nah an der tibetischen Grenze. Da das mit nach Tibet reisen nicht ganz so leicht und recht kostenintensiv ist, habe ich die Variante gewaehlt auf diesem Weg den Tibetern nahe zu sein und das ist mir auch geglueckt. Die Reise hier her ist recht abenteuerlich mit Bus oder Jeep und es gibt viel zu organisieren. Die Busse sind oft ausgebucht und die sprachlichen Barieren machen es nicht immer leicht auch das zu bekommen, was man wirlich will, aber am Ende glueckt es immer und es ist wunderschoen, selbst wenn wir wie heute auf dem Notsitz 12 Stunden Busfahrt verbringen, doch der Bus gestern auf der Strcke ist kaputt gewesen und gar nicht gefahren und eigentlich war alles ausgebucht. Drum gluecklich ist, wer trotzdem mitfaehrt.
Auch wenn ich hier immer noch in China bin, ist es hier zum Teil sehr tibetisch und mann sagt dieser Gegend nach, dass sie tibetischer ist, wie Tibet selbst, da die Tibeter hier ihre Religion recht unbeobachtet aus leben koennen. Ich hatte die Gelegenheit den Moenchen bein Gebet und beim singen zuzuschauen und wurde auch vom Lama des Klosers eingeladen dabei  sein zu duerften. Die Tempel sind zum Teil so schoen bemalt, dass es nicht ein einziges Flaeckchen gibt, was an der Architektur nicht bemalt ist und verziert ist. Ich koennte noch Stunden dazu schreiben, aber ich lade jetzt lieber ein paar Fotos dazu und schreibe spaeter mehr. Es ist eisekalt hier wo ich sitze und schreibe und es ist spaet….

Kommentarfunktion ist deaktiviert