Tagong

        

Ganz lieben Dank fuer die vielen Geburtstagsgruesse…….ich hatte einen Tag, der mit Schnee begann, dann aber auch viel Sonnenschein auf 3000m Hoehe mit lieben Menschen und natuerlich den Tibetern, so wie ihr sie hier in den Fotos sehen koennt. Nun bin ich gerade zurueck gekommen von dieser echt tollen Reise fuer eine Woche nach Tagong und Danba. Ich koennte noch ganz viele schoene Fotos hochladen…….Es war recht kalt in Tagong in den “graslands” und es hat das erste mal in der Saison geschneit. Nun gibt es da in den Unterkuenften keine Heizung und es ist auch eher eine luftige Holzkonstruktion. In der Gegend um Tagong gibt es 14 Kloester und ich habe einige davon besucht. Ich hatte immer wieder ganz ueberraschende Momente. Die Moenche im Kloster haben mich zum Mittagessen eingeladen. Es gab Momos, was ja ein typisch tibetisches Essen ist. Natuerlich Vegetarische Fuellung und Buttertee. Als ich den Klosterhof betrat habenn sie gerade die Momos gemacht und ganz viel dabei beplappert und gelacht. Das war echt schoen. Dann durfte ich sehen, wie sie ihre “heiligen Gegenstaende” herstellen.
In einem anderen Kloster habe ich den Tibeterinnen bei ihren Gebeten zugeschaut, wie sie sich der laenge nach auf den Boden werfen und wieder aufstehen und als mich das sehr beruehrt hat und ich so eine Weile zugesehen habe, haben sie mich eingeladen mit zu machen. Okay, ich habe mit gebetet und dann wollten sie alles mit mir tauschen, meine Schuhe, mein Ring, meine Ohrringe, meine Jacke….nun, die Schuhe waren zu klein, bzw meine zu gross, der Ring passte nicht, am Ende haben wir die Socken getauscht und es war einfach schoen mitten im Tempel mit den Tibeterinnen. Dann war ich ja einen Tag reiten ueber die Graslands. Einfach toll. Das Mittagessen gab es dann in der Yak-Jurte. Das Feuer in der Mitte macht es wunderbar warm. Gefeuert wird mit Yakschitt. Dann gibt es Yakbuttertee, Yakjogurt, der recht streng schmeckt und Yakbutter. Dazu Tibetisches Brot. Ich geniesse dieses urspruengliche Leben sehr. In Tagong habe ich dasGefuehl wie in einem Film zu sein, ich kann das gar nicht glauben, die Tibeter in ihren  wundervollen Trachten, auf den Pferden, galoppieren ueber den Marktplatz, die Haeuser in ihrem traditionellen Stil….einfach ganz ganz bezaubernd.Die Tibeter sind echt sehr schoene Menschen.Siesind auch recht gross und haben oft etwas laengere Haare, was sie sehr natuerlich erscheinen laesst.

Kommentarfunktion ist deaktiviert