Initiation 21 Tage Lichtnahrung

              

ICH WUENSCHE EUCH ALLEN GANZ WUNDREBARE WEIHNACHTEN. SEHT JESUS CHRISTUS ALS EINEN GROSSEN MEISTER. ER HAT AUCH VIELE JAHRE IN INDIEN GELEBT!

Ich bin nicht ganz ohne Grund nach Indien gereist. Es leben hier einigen Meister und ich habe mich im Vorfeld gefragt, welchen der Meister ich diesmal besuche moechte und warum. Mir ist dabei klar geworden, dass es mir wenig nutzt, wenn ich heilige Meister besuche, wobei das auch viel bringen kann, aber ich war bei Babaji in Haiderkan, beim Dalailama, bei Karmapa und bei Atchanpo in Thailnand. Mich hat immer interessiert, was macht die Meisterschaft aus und letztendlich, wie kann ich sie selbst erlangen.

Wir einigen uns mal darauf, dass ein echter Meister derjenige ist, der es z.B. schafft seinen Koerper fuer 300 Jahre gesund, lebendig am Leben zu erhalten. Viele, der Meister, die diese Stufe der Meisterschaft des Geistes ueber den Koerper erreicht haben sind auch faehig ihre Koerper zu verlassen zu materialisieren und zu dematerialisieren.

Nun hab ich mich gefragt, was kann ich in diese Richtung tun meine eigene Meisterschaft zu erweitern und dabei bin ich auf den Lichtnahrungsprozess gestossen, den ich schon sehr lange kenne und der Film - AM ANFANG WAR DAS LICHT hat mich sehr inspiriert.

Fakt ist, ich habe beschlossen diese Reise fuer diese HEILIGE INITIATION der 21 - Tage Lichtnahrung  zu nutzen. Ich gestehe, ich habe nur ganz wenigen Menschen davon erzaehlt um unnoetige Besorgnis zu verhindern.

Ich habe heute den 7. Tag ohne Essen und ohne Trinken sehr gut und gluecklich beendet. Ich werde hier noch Fotos einfuegen, die Euch zeigen, dass ich super gesund und gluecklich bin. Die 7 Tage waren nicht ganz leicht, oder besser gesagt sehr zurueckgezogen und sehr in Stille und Meditation. Ich werde noch genaueres spaeter dazu einfuegen. Jetzt werde ich die naechsten 14 Tage noch nichts Essen, aber wieder Trinken. Wasser, Saft Tee. Da freue ich mich jetzt auch drauf.

Es ist eine INITIATION ganz fuer mich und ganz persoenlich von meiner geistigen Fuehrung unterstuetzt. Das ist auch der Sinn. Es geht weniger um Essen oder nicht Essen. Es geht viel mehr ueber die Ueberwindung von geistigen Grenzen. Und mir als Heilerin liegt sehr viel daran sensibler, feinstofflicher und in meiner Wahrnehmungsfaehigkeit feiner zu werden. Ich war diese 7 Tage relativ viel Schwimmen. Ich wohne gleich neben dem Schwimmingpool und bin vom 2-7 Tag taeglich 1 bis 2 Stunden geschwommen. Vielleicht nicht ganz nach den “Hinweisen” von Jasmuheen aber fuer mich total schoen. Es war auch eine sehr intensive Reinigung und ich habe noch 4 Ayurvedamassagen in dieser Zeit bekommen.

Klar ich habe abgenommen. Ich werde aber wieder anfangen zu essen, wenn ich unter 50 kg wiege. Das muss ich jetzt auch Meistern, mein Gewicht gesund zu halten. Im Monent weis ich nicht, was ich wiege.

Morgen werde ich mir einen leckeren Fruchtsaft goennen. Allerdings verduennt. Ich haette nicht gedacht, dass diese INITIANTION so viel Power und Energie in mir freisetzt, meinen Geist klaert und mich so gluecklich macht. Ueberhaupt, es tut mir die viele Sonne, das endlos draussen sein und mich in relativ viel Stille aufhalten sooooo gut. Unglaublich. Ich sitzte gerne an meinem Seerosenteich.

Morgen am 24. Dezember gibt Hartmut - ein lieber Freund aus Pommritz, bei Dresden ein Konzert am Fluegel und ich treffe mich mit einer indischen Kuenstlerin zum Fruehstuck - was dann ehrer Wasser, Tee oder Saft fuer mich heisst. Ich traue mir e erst seit morgen wieder Treffen dieser Art mit Menschen.

Ich habe mich die Tage vor Auroville uebrigens sehr auf diesen Prozess vorbereitet und habe immer schon nur 1x am Tag gegessen. 

Kommentarfunktion ist deaktiviert