Weihnachten in Auroville

    

Mein Lichtnahrungsprozess geht weiter und da ich ja nun wieder was trinke ist es auch viel einfacher mich mit meinen Mitmenschen zu treffen. Wir hatten viel Spass beim Weihnschtslieder singen und wir waren anschliessend noch zum Christmasdinner im Mango Hill. Ich nun leider nur mit Saft. Das ist leider etwas doof fuer mich und meine Mitmenschen. Aber ich gewoehne mich daran.

Ich habe erst einmal meine letzte Ayurvedamassage bekommen. Sie waren eigentlich immer sehr Schmerzhaft. Aber auch sehr gut. Ich wusste gar nicht, dass ich so viel Schmerz in meinem Koerper mit mir rum tage und ich frage mich, geht das anderen Menschen auch so? Auf jeden Fall praktiziere ich taeglich Yoga auf meiner Terasse und lass es mir gut gehen. Die Unterkunft mit Fruehstueck  kostet uebrigens 500 RS. Es ist ein sehr schoener ruhiger Ort. Mein Schwimmbad ist immernoch mein liebster Platz.

Kommentarfunktion ist deaktiviert