Reiseziele

Gomera Meerblick

Bei der Planung der Tour meiner Weltreise gilt es gerade einiges miteinander in Übereinkunft zu bringen.

Zum Einen gilt es das Klima zu den jeweiligen Zeiten in den verschiedenen Regionen zu beachten, zum Anderen die Dauer des Touristenvisum in dem jeweiligen Land sowie die Reisekosten im Land und die Verbindung zu den nächsten Reisezielen. Nicht immer kann ich das alles optimal lösen können.

Welche Kontinente ich bereisen möchte war eine der ersten Entscheidungen. Zwei oder drei Kontinente reichen mir völlig aus und sind für mich je nach Zeitrahmen gut zu bewältigen. Es ist mir wichtig, trotz aller Planung auch noch genügend Flexibilität zu haben um den Fügungen des Augenblicks folgen zu können. Ich selbst habe für meine Tour auch eine genaue Planung, denke aber dabei schon in Varianten und entscheide dann letztendlich vor Ort.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, mir nicht zu viel vorzunehmen. Das ist zwar schwierig, weil ich, so viel wie möglich mitnehmen möchte, wo ich doch einmal da ist. Es entspannt die Reise jedoch ungemein. Und nichts ist schlimmer, wie eine Weltreise im Dauerstress.

Ich plane derzeit für 18 Monate ca. 10 Länder. Das ist sicher unter dem Durchschnitt, aber ich möchte gelegentlich für ca. 4 Wochen am Stück eine Trekkingtouren einschieben und mich viel in der Natur und auch bei Naturvölkern aufhalten.
weltreise-reiseberichte-18.gif